So erreichen Sie uns

Kreisverband für Gartenkultur und Landespflege e.V.
Altmühlstraße 3
93059 Regensburg

Telefon
0941/4009 370

Kreisverband

Gartenkultur und Landespflege

Beinahe 23000 Garten- und Naturfreunde in 85 Obst- und Gartenbauvereinen schützen und pflegen Natur und Umwelt, prägen Orte und gestalten Heimat im Landkreis Regensburg.

Wir sind für Sie da 0941/4009 370

Herbstseminar

für Vereinsvorsitzende, Gartenpfleger, Kinder- und Jugendgruppenbetreuer sowie Führungskräfte

Information

Herbstseminar

Samstag, 15.10.2022 / 9:00 – 13:00 Uhr
Ort: Gasthaus zum Kneißl
Jahnweg 8a, 93173 Wenzenbach

Inhalte

Der Landesverband stellt seine aktuellen Schwerpunktthemen und seine Dienstleistungen vor.

Referent: Alexander Teichgreber
Bayerischer Landesverband für Gartenbau und Landespflege
München

Lebensraum Stadtbaum - Insektenvielfalt in den Kronen von Stadtbäumen

Im Rahmen des Stadtbaumprojektes „Stadtgrün 2021“ wurde 2017 die Insekten- und Spinnenvielfalt in den Baumkronen heimischer und nahverwandter südosteuropäischer Stadtbaumarten vergleichend untersucht. Alle Baumarten wiesen einen unerwartet hohen Individuen- und Artenreichtum auf. Während auf den heimischen Baumarten deutlich mehr Individuen gefangen wurden (allerdings nicht in allen Insektengruppen), unterschieden sie sich in der Insektenvielfalt nicht von ihren südosteuropäischen Verwandten. Ein Drittel der untersuchten Insektenarten war nur auf heimischen, ein Viertel nur auf südosteuropäischen Baumarten und 44% auf beiden Baumgruppen zu finden. Somit lässt sich die urbane Insektenvielfalt mit gemischten Alleen am besten fördern, im Übrigen auch eine der wichtigsten Maßnahmen, um der Ausbreitung von zunehmend häufiger auftretenden, neuen Pflanzenkrankheiten und Schädlingen entgegenzuwirken. Eine wesentliche Rolle für die hohe Biodiversität der Insekten spielte auch der Grünstreifen, in dem die Bäume stehen, wie sich aus der Ökologie vieler Insektenarten ergab. Er dient als wichtiger Teillebensraum (Nistplatz, Nahrungsangebot) für eine große Anzahl der erfassten Wildbienen, die Hälfte aller Zikaden- und Wanzenarten und für viele andere Insekten.

Referentin: Frau Dr. Susanne Böll
Arbeitsbereich Urbanes Grün
Bayerische Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau
Veitshöchheim

Zurück

Copyright © Kreisverband Regensburg für Gartenkultur und Landespflege e.V.