So erreichen Sie uns

Kreisverband für Gartenkultur und Landespflege e.V.
Altmühlstraße 3
93059 Regensburg

Telefon
0941/4009 370

Kreisverband

Gartenkultur und Landespflege

Beinahe 23000 Garten- und Naturfreunde in 85 Obst- und Gartenbauvereinen schützen und pflegen Natur und Umwelt, prägen Orte und gestalten Heimat im Landkreis Regensburg.

Wir sind für Sie da 0941/4009 370

Tatort Garten - Ödnis oder Oase
05.07.2017 14:39
von Stephanie Fleiner
(Kommentare: 0)

Grün statt Steinwüste

Dem Kreisverband Regensburg für Gartenkultur und Landespflege gelang es die Fotoausstellung des Bund Naturschutzes, Kreisgruppe Landshut nach Regensburg zu holen. Sie macht auf besondere Weise auf eine Entwicklung in unseren Gärten aufmerksam, die eher Steinwüsten als Oasen der Artenvielfalt und Natürlichkeit gleichen. Der Kreisverband Regensburg für Gartenkultur und Landespflege sowie die 85 Obst- und Gartenbauvereine setzen sich schon immer für den Erhalt unserer schönen Heimat ein. Alle Gärten in Bayern bilden ein Netz von Kleinbiotopen, die es zu erhalten, zu pflegen und auszubauen gilt. Gärten bereichern das Ortsbild und die ökologische Vielfalt. Bei ansprechender Gestaltung sorgen sie zudem für Erholung, Ausgleich und Ruhe.
Die Ausstellung wurde nach Regensburg geholt um den Betrachter zu sensibilisieren.

Kreisverbandsvorsitzender Karl Pröpstl begrüßte die Besucher zur Ausstellungseröffnung
Er weiß, dass die Erleichterung der arbeitsintensiven Gartengestaltung in den 60-iger Jahren seinen Anfang nahm. „Es wurden Laubbäume entfernt und Beton und Stein schufen vermeintlich pflegeleichte Gärten“.
Veranstaltungen des Kreisverbandes wie z.B. der Tag der offenen Gartentür aber auch die landkreisweiten Gestaltungswettbewerbe setzen hier immer wieder einen Kontrapunkt.

Lisa Voit und Heinrich Inkoferer vom Bund Naturschutz der Kreisgruppe Landshut konzipierten die Ausstellung und betonten bei Ihrer Begrüßung, dass es sich bei den Privatgärten um kleinste ökologische Nischen handelt, die es zu erhalten gilt. Oftmals steht die Funktionalität des Gartens im Vordergrund. Die Bilder, oft paarweise angeordnet, zeigen wie einfach es sein kann eine grüne Oase zu schaffen und machen in einer ungeschönten Ehrlichkeit deutlich wie sich unsere Stadt- und Ortsbilder durch die vielen Stein und Betonflächen ändern.

Landrätin Tanja Schwieger dankt den Initiatoren der Ausstellung und unterstreicht, dass Umweltbewusstsein und ökologisches Denken immer wieder thematisiert werden muss.

Ausstellungszeitraum: von 05.07. bis zum 19.07.2017
Während der Öffnungszeiten des Landratsamtes Regensburg
Veranstalter: Kreisverband Regensburg für Gartenkultur und Landespflege.

Zurück

Copyright © Kreisverband Regensburg für Gartenkultur und Landespflege e.V.