So erreichen Sie uns

Kreisverband für Gartenkultur und Landespflege e.V.
Altmühlstraße 3
93059 Regensburg

Telefon
0941/4009 370

Kreisverband

Gartenkultur und Landespflege

Beinahe 23000 Garten- und Naturfreunde in 85 Obst- und Gartenbauvereinen schützen und pflegen Natur und Umwelt, prägen Orte und gestalten Heimat im Landkreis Regensburg.

Wir sind für Sie da 0941/4009 370

Jahresabschlussfeier des Kreisverbandes in Sinzing
10.11.2018 13:13
von Stephanie Fleiner
(Kommentare: 0)
viele Eindrücke....

56. Jahresabschlussfeier des Kreisverbandes Regensburg für Gartenkultur und Landespflege

(mj) Heimat darf und kann nicht nur ein imaginärer Begriff sein, Heimat zeigt sich besonders im Engagement für Natur und Umwelt. Der Kreisverband Regensburg für Gartenkultur und Landespflege mit seinen fast 23.000 Mitgliedern leistet einen beachtlichen und beispielhaften Dienst für das Gemeinwohl. Bei der Jahresabschlussfeier in der Mehrzweckhalle Sinzing wurden Gartenbesitzer am Samstag für ihre Beiträge zur Gestaltung einer lebens- und liebenswerten Heimat ausgezeichnet.
Kreisvorsitzende Landrätin Tanja Schweiger blickte auf ihr erstes Amtsjahr zurück und erwähnte aus der Arbeit des Verbandes die verstärkte Werbung für Gemeinschaftsgärten, wie sie 2018 beispielsweise in Donaustauf und Wiesent realisiert wurden und Isolation und Individualismus entgegenwirken. Am Projekt Blühende Gemeinden beteiligen sich mittlerweile über die Hälfte der Kommunen des Landkreises und helfen so mit, die Artenvielfalt im Tier- und Pflanzenbereich zu erhalten. In 51 Ortsverbänden vermitteln Jugendgruppen die Themen Natur und Umwelt altersgerecht an insgesamt mehr als 1000 Kinder, seit diesem Jahr gibt es entsprechende Angebote in Donaustauf, Gmünd-Irling-Herfurth und Pfatter. Seitens des Kreisverbandes wurde eine Plattform zum Austausch geschaffen, um eine bessere Koordinierung und Unterstützung zu gewährleisten. Nach Hinweisen auf den Tag der offenen Gartentür in Wiesent und die Gartenpflegerausbildung, die 2018 von 16 Personen erfolgreich absolviert worden war, resümierte Tanja Schweiger die Gestaltungswettbewerbe, bei denen 207 Gärten aus 64 Ortsvereinen bewertet wurden. Neben den Anerkennungen und Auszeichnungen konnten zwei Sonderpreise an Gartenbesitzer vergeben werden, die die Kriterien in besonderem Maße erfüllen. Die Kreisvorsitzende dankte zum Abschluss ihrer Ausführungen allen Personen, die sich vor Ort oder im Landkreis für die Ziele der Gartenbaubewegung einsetzen. Der Erfolg der Region Regensburg sei auch auf das Zutun der OGVs zurückzuführen, so Schweiger.
Bürgermeister Patrick Grossmann überbrachte die Grüße der gastgebenden Gemeinde und lobte die Obst- und Gartenbauvereine als grüne Bewegung, die sich der Erhaltung der Natur- und Kulturlandschaft verschrieben habe und so der oftmals ungezügelten Prosperität entgegenwirke.
Die Grußworte der Mandatsträger MdB Peter Aumer, MdL Sylvia Stierstorfer und MdL Tobias Gotthardt wurden von Stephanie Fleiner, der Geschäftsführerin des Kreisverbandes, erstmals in Form von Interviews gestaltet und beschäftigten sich mit den Eindrücken der Abgeordneten zu den Themen Heimat, Ehrenamt und Natur.
Alois Dirrigl als Vertreter des Bezirksverbandes lobte die besondere Atmosphäre der Veranstaltung und würdigte die Arbeit des Kreisverbandes, der Schwerpunkte setze, mögliche Aktivitäten aufzeige und koordinierend den Vereinen zur Seite stehe.
Georg Werner, 1. Vorsitzender des OGV Sinzing seit 1998 wurde mit der Goldenen Verdienstmedaille des Kreisverbandes ausgezeichnet. Neben der Verbandsarbeit liegt Werner besonders die Weitergabe des gärtnerischen Wissens am Herzen. In die Ehrung schloss Ehrenvorsitzender Karl Pröpstl, der die Laudatio vornahm, auch Werners Frau Laurentia ein, die sich bei allen Aktivitäten tatkräftig einbringt.
Die Oberpfalzmedaille des Bezirksverbandes, üblicherweise auch als der „Tschurtschenthaler“ bezeichnet, erhielt Regina Dietz vom OGV Hemau aus den Händen von Alois Dirrigl. Seit 1995 im Verein übernahm die Geehrte sofort Verantwortung in verschiedensten Funktionen, steht als ausgebildete Gartenpflegerin den Mitgliedern für alle Fragen rund um den Garten zur Verfügung und ist Ansprechpartnerin und Mitorganisatorin für die Kindergruppe.
Die von den Ortsverbänden gemeldeten Gartenbesitzer erhielten im Anschluss ihre Urkunden. Der Sparkassenpreis bei den Gestaltungswettbewerben in der Kategorie „Wohn- und Nutzgarten“ ging an Sabine Ulrich, OGV Hainsacker, für „Haus, Garten, Blumen“ wurden Marina und Josef Homeier vom OGV Alteglofsheim geehrt.

Laudatio für Herrn Georg Werner, OGV Sinzing

Überreichung der „Goldenen Verdienstmedaille“
des Kreisverbandes Regensburg für Gartenkultur und Landespflege
am 10.11.2018 bei der Jahresabschlussfeier in Sinzing

Im Jahre 1988 trat Georg Werner dem OGV Sinzing bei. Vier Jahre später, 1992 feierte der OGV Sinzing sein 90-jähriges Gründungsfest und Herr Werner war erstmalig gefordert. Sogleich brachte er sich mit Rat und Tat ein. 1994 wurde Georg Werner zum zweiten Vorsitzenden gewählt. Bei allen Aktivitäten war Georg Werner vorne mit dabei. Ob bei Pflanzungen von verschiedenen Bäumen oder bei einer groß angelegten Säuberungsaktion des Waldgebietes zwischen Riegling und Eilsbrunn oder beim Aufstellen von Ruhebänken.
Der Verein bringt sich auch bei den Sinzinger Kulturwochen oder beim Pfarrfest mit einer Blumentombola ein. Hier war und ist Georg Werner derjenige, der mit Raritäten in Samentütchen aus seinem privaten Garten die Tombola bereichert. Auch fotokünstlerische Arbeiten seiner Frau Laurentia sind an der Tombola gefragte Preise. Ein besonderes Händchen zeigte Georg Werner beim Schmücken der Tische bei zahllosen Versammlungen, hier nimmt er gerne außergewöhnliche Blätter oder Samenstände her, die immer für Aufmerksamkeit sorgen.
Sein Wissen um die verschiedenen Stauden und Gehölze gibt er gerne an Interessierte weiter. Er hält Vorträge und öffnet auch seinen privaten mediterran geprägten Garten um Besucher in Staunen zu versetzen und mit diesen ins Gespräch zu kommen.

1998 wurde Georg Werner einstimmig zum 1. Vorsitzenden des OGV Sinzing gewählt und trat so die Nachfolge von Max Beer an. Von nun an liefen alle Fäden bei ihm zusammen.
Im Jahre 2002 wurde unter seiner Führung das 100-jährige Vereinsjubiläum gefeiert.
Das gesellige Beisammensein ist Georg Werner ein großes Anliegen. Es werden Ausflüge zu Gartenschauen und Botanischen Gärten oder gesellige Abende mit vielen Informationen und Möglichkeiten zum Erfahrungsaustausch organisiert.

Als einziger OGV im Landkreis Regensburg fand der Tag der offenen Gartentür schon zweimal im Wirkungskreis des OGV Sinzing statt. Im Jahre 2001 und 2017.
Vor allem im Jahr 2017 waren es Georg Werner und auch seine Frau Laurentia, die mit viel Liebe zum Detail sich um alles rund um dieses Großereignis gekümmert haben.

Lieber Herr Werner wir bedanken uns für Ihren Einsatz für Natur und Umwelt und für Ihr Engagement zum Wohle des OGV Sinzing.

Laudatio zur Verleihung der Oberpfalzmedaille an Regina Dietz

Überreichung der Oberpfalzmedaille "Tschurtschenthalter"
des Bezirksverbandes Oberpfalz für Gartenbau und Landespflege
an der Jahresabschlussfeier am 10.11.2018 in Sinzing

Frau Regina Dietz ist seit 1995 Mitglied beim Obst- und Gartenbauverein Hemau.
Von Anfang an arbeitete sie in der Vorstandschaft als Beisitzerin mit und brachte frischen Wind in das Vereinsleben. Durch ihr Antreiben, immer zum Wohle des Obst- und Gartenbauvereins und der Mitglieder, wurde Frau Regina Dietz nur zwei Jahre später im Jahr 1997 zur 2. Vorsitzenden gewählt. In dieser Zeit absolvierte Frau Regina Dietz die Gartenpflegerausbildung auf Kreisebene und besuchte zahlreiche Fortbildungsveranstaltungen des Kreisverbandes. So konnte sie schon bald die Mitglieder fachkundig beraten und organisierte Obstbaumschnittkurse, Veredelungskurse und Vorträge.

Ihre Fachkenntnis ist eine wertvolle Bereicherung in der Jury der Bewertungskommission zu den Gestaltungswettbewerben auf Kreisebene. Sie ist die treibende Kraft bei der stets sehr beliebten Pflanzentauschbörse und ist immer vorne mit dabei, wenn es um die selbst hergestellte Tischdekoration bei Veranstaltungen geht. Auch der Erntedankbasar ist ihr ein Anliegen und gestaltet diesen floral mit.

2004 wurde die Kindergruppe „Wurzelputzer“ beim Obst- und Gartenbauverein Hemau gegründet und es wundert nicht, dass auch hier Frau Regina Dietz diejenige war, die organisierte, sich kümmerte und ein buntes Programm für die Kindergruppe bis zum heutigen Tag zusammenstellt. Immer noch ist sie und ihre Tochter für die Kindergruppe Ansprechpartnerin und Mitorganisatorin.

Bei der Erstellung und Veröffentlichung des OGV-Jahresprogrammes im Internet ist Frau Dietz maßgeblich beteiligt. Auch beim Mostereiverbund Hemau GbR war sie in der Administration tätig. Frau Regina Dietz koordinierte die Termine und erledigte die Abrechnungen bis die Mosterei vor einigen Jahren verpachtet wurde.

Im Jahre 2017 wurde Frau Regina Dietz zur ersten Vorsitzenden „ihres“ Vereins gewählt. Sie setzt bis heute immer wieder neue Akzente und gibt Impulse für die Obst- und Gartenbauvereins-Mitglieder. Durch ihren unermüdlichen Antrieb in allen Bereichen der Vereinsarbeit ist der Obst- und Gartenbauverein nicht nur ein Verein, der in Hemau nicht mehr wegzudenken ist, sondern verzeichnet auch einen steten Mitgliederzuwachs.

Schon im Jahre 2007 wurde Frau Regina Dietz mit der Goldenen Verdienstmedaille des Kreisverbandes ausgezeichnet.

Für ihr Interesse zum Wohle des Obst- und Gartenbauvereins Hemau und ihr Engagement für Natur, Umwelt und Heimatpflege gilt der ersten Vorsitzenden des Obst- und Gartenbauvereins Hemau, Frau Regina Dietz, unsere Anerkennung und unser allerherzlichstes Dankeschön.

In Anerkennung ihrer Leistungen wird Frau Regina Dietz mit der Oberpfalzmedaille des Bezirksverbandes für Gartenbau und Landespflege ausgezeichnet.

 

Zurück

Copyright © Kreisverband Regensburg für Gartenkultur und Landespflege e.V.