So erreichen Sie uns

Kreisverband für Gartenkultur und Landespflege e.V.
Altmühlstraße 3
93059 Regensburg

Telefon
0941/4009 370

Kreisverband

Gartenkultur und Landespflege

Beinahe 23000 Garten- und Naturfreunde in 85 Obst- und Gartenbauvereinen schützen und pflegen Natur und Umwelt, prägen Orte und gestalten Heimat im Landkreis Regensburg.

Wir sind für Sie da 0941/4009 370

landesweiter Kinder- und Jugendwettbewerb "Streuobst - Vielfalt - Beiß rein!"

Landesweiter Wettbewerb

Erster Kinder- und Jugendwettbewerb

"Streuobst-Vielfalt - Beiß rein!"

"Streuobstwiese - Vielfalt - Beiß rein"!

Mit Wettbewerb gegen das Aussterben von Streuobstwiesen

Elf Kinder- und Jugendgruppen aus dem Kreisverband Regensburg für Gartenkultur und Landespflege haben sich am landesweiten Wettbewerb „Streuobst-Vielfalt – Beiß rein!“ beteiligt. Im  Kreisverband Regensburg geht der erste Preis an die Jugendgruppe „Gartendetektive“ des OGV Illkofen-Eltheim. Den  zweiten Platz sicherte sich die Kinder- und Jugendgruppe „Grünlinge“ des OGV Duggendorf und der dritte Preis geht an die Kinder- und Jugendgruppe „Zeitlarner Marienkäfer“ des OGV Zeitlarn. Über den Landeswettbewerb hinaus vergab der Kreisverband zwei Sonderpreise: an die Kindergruppe „Wiesenwichtl“ des OGV Brunn/Frauenberg und an die Kinder- und Jugendgruppe „Freche Froschhax´n Bande“ des OGV Steinsberg.

Offiziell geehrt werden alle elf Gruppen, die teilgenommen haben, im Rahmen eines großen Streuobstblütenfestes am 11. Mai 2019 auf der Streuobstwiese der Sieger, des OGV Illkofen-Eltheim. Dazu sind auch alle Obst- und Gartenbauvereine des Kreisverbandes eingeladen. „Ich freue mich, dass der landesweite Wettbewerb bei uns auf so fruchtbaren Boden gefallen ist und elf Kinder- und Jugendgruppen der Obst- und Gartenbauvereine teilgenommen haben“, so Landrätin und Kreisverbandsvorsitzende Tanja Schweiger. In den tollen Beiträgen sei deutlich geworden, mit wieviel Kreativität sich die Gruppen dem Thema Streuobst genähert hätten. „Die Kinder wurden auf spielerische Weisen für das Biotop Streuobstwiese, für die Artenvielfalt und Ihre Heimat sensibilisiert“, erklärte die Landrätin, „mein Dank gilt an dieser Stelle den Kinder- und Jugendgruppenbetreuern vor Ort für Ihr Engagement“. 

 

Teilnehmer

OGV Illkofen-Eltheim „die Gartendetektive Jugend“
1. Preis
Die mittlerweile Jugendlichen, der vor 13 Jahren gegründeten „Gartendetektive“, sind eine feste Gruppe, welche im Kern seit ihrer Gründung aus den gleichen Mitgliedern besteht. Die Jugendlichen „Gartendetektive“ befassen sich schon seit Jahren intensiv mit dem Thema Streuobst. Es ist gelungen, die damaligen Kinder für den Lebensraum Streuobst zu sensibilisieren und den heutigen Jugendlichen Freiraum für Eigenverantwortung und Kreativität zu geben.
Im Jahre 2009 wurden die ersten Obstbäume auf einer Streuobstwiese mit den Kindern gepflanzt. Es folgten weitere Anpflanzungen auf Streuobstwiesen in mehreren Ortsteilen. Die „Gartendetektive“ kümmern sich seither um „ihre“ Obstbäume. Sie nahmen an einem Obstbaumschnittkurs teil, damit sie danach selbst zu Schere und Säge greifen konnten. Auch ein Veredelungskurs für die Jugendlichen wurde angeboten und das Erlernte direkt in die Tat umgesetzt. Weitere Pflegemaßnahmen werden von den Jugendlichen selbst durchgeführt und kreativ gelöst. So entstand aus einem Baumstumpf ein Insektenhotel in Form eines Schwammerls. Aus Totholz wurde ein Objekt für den Garten. In vielen Bildern und kurzen Videosequenzen als Diashow und im Bildband wurden weitere zahlreiche Aktivitäten lebendig dargestellt. Presseartikel zu allen Aktionen der Gruppe unterstreichen die vielseitige Beschäftigung der „Gartendetektive“ mit dem Thema Streuobst. Diese Gruppe befasst sich schon seit Jahren mit den Abläufen in der Natur und auf den Streuobstwiesen der Gemeinde und des OGV. Hier ist das Verständnis für ökologische Zusammenhänge vorhanden. Es wird mit Sorgfalt und Freude die Kulturlandschaft Streuobstwiese gepflegt und bewahrt.


OGV Duggendorf „Grünlinge“
2. Preis
Diese Kindergruppe hat mit vielen Ideen das Thema des landesweiten Wettbewerbes in ihre Gruppenstunden mit einbezogen. Da sich die Gruppe mit 10 Treffen im Jahr recht oft trifft, konnten alle Aspekte des Lebensraumes Streuobstwiese behandelt werden. Es zieht sich wie ein roter Faden durch alle Treffen. Durch die vielen Aktionen wie Neupflanzungen von Obstbäumen, Bau von Insektenhotels, Igelburgen oder Nisthilfen, oder die Ausarbeitung einer Streuobstwiesenrallye und vieles mehr, werden die Kinder für unsere Kulturlandschaft sensibilisiert. Seit 2011 werden die Äpfel der Streuobstwiese von den Grünlingen, gemeinsam mit den Kindergartenkindern, zur Mosterei gefahren und gepresst. So erhalten schon die Kleinsten einen Einblick in die Verwertung des Obstes.
Die Grünlinge sind fester Bestandteil des OGV Duggendorf und bereichern mit ihren Aktionen das Gemeindeleben.
In Bild und Text, im Ordner thematisch sortiert, bekommt man einen guten Einblick der Aktivitäten der Grünlinge rund ums Jahr.


OGV Zeitlarn „Zeitlarner Marienkäfer“
3. Preis
Die Streuobstwiese als Aufenthalts- und Lebensraum nicht nur für Pflanzen und Tiere. Dass auch der Mensch sich in der Kulturlandschaft Streuobstwiese aufhalten kann wird anhand der ausführlichen Beschreibungen und der bildlichen Darstellung in der Mappe der „Zeitlarner Marienkäfer“ gezeigt. Zwei Kinder der Gruppe „führen“ durch das Streuobstjahr und zeigen dem Leser mit welchem Spaß und Freude sie z.B. beim Spurensuchen im Winter oder beim Erdbeerfeldanlegen im Frühjahr dabei sind. Da sich die Gruppe oft auf der Streuobstwiese trifft, wurden alle Aspekte des Lebensraumes Streuobstwiese bearbeitet. Es zieht sich wie ein roter Faden durch alle Treffen. Die Themen werden nachhaltig und kindgerecht behandelt.

OGV Brunn / Frauenberg „Wiesenwichtl“
Sonderpreis des Kreisverbandes
Mit einem eigens gestalteten Wiesenwichtl-Ordner werden die Aktionen im Jahreslauf der noch „jungen“ Gruppe strukturiert dargestellt. Die „Wiesenwichtl“ pflanzten im Herbst 2016 ihre eigene Streuobstwiese an. Dies war zugleich die Auftaktveranstaltung der Gruppe. Jedes Kind steht einem Baum Pate. Die Namen der Bäume und Kinder sind mit Tonschildern selbst getöpfert an den Obstbäumen zu sehen. Kleinere und größere Bastelaktionen rund um das Thema Streuobstwiese bringen den Kindern den Lebensraum näher und wecken das Interesse. Auch bei langfristigeren Projekten wie, z.B. das Sammeln von Samen von der Streuobstwiese mit anschließendem Einpflanzen und Beobachten was aus den Samen wächst, sind die kleinen „Wiesenwichtl“ schon dabei.
Vom OGV Brunn und OGV Frauenberg unterstützt, kann man vermuten, dass die „Wiesenwichtl“ in den nächsten Jahren noch viele schöne und nachhaltige Aktionen auf ihrer Streuobstwiese erleben werden.

OGV Steinsberg „Freche Froschhax´n Bande“
Sonderpreis des Kreisverbandes
In Form eines gut illustrierten Tagebuchs zeigt die Freche Froschhax´n Bande welche Aktionen rund um das Wettbewerbsthema erlebt wurden. 2017 wurde die Kindergruppe gegründet und schon damals war klar, dass sich die Kinder- und Jugendgruppe um die OGV eigene Streuobstwiese, die 2011 angelegt wurde, kümmern und den anderen Mitgliedern des OGV Steinsberg wieder mehr ins Bewusstsein führen möchte. Die Kinder eigneten sich das Gelände an und beschäftigten sich ausführlich in verschiedenen Aktionen mit dem Lebensraum Streuobstwiese. Es wurde ein neuer Obstbaum gepflanzt und eine Blühfläche angelegt. Am Ende dieses Super-Obstjahrs wurde für alle OGV Mitglieder ein Erntedankfest auf der Streuobstwiese organisiert. Die Erwachsenen unterhielten sich im Schatten der Obstbäume während die Kinder bei der Apfel-Olympiade viele Rätsel rund um die Kulturlandschaft Streuobstwiese lösen mussten. Eine gelungene Aktion für Jung und Alt. Die erste große Ernte auf der Streuobstwiese wurde zu Saft gepresst und zu Leckereien in den einzelnen Familien verarbeitet. Die Freche Froschhax´n Bande schließt das Jahr mit einem Apfellied, das vertont auf der beigefügten DVD zu sehen und zu hören ist.

OGV Gebelkofen „Biberbande“
Um in Wort und Bild alle Aktivitäten der Gruppe zum Thema „Streuobstwiese, Vielfalt – Beiß rein!“ darstellen zu können, drehte die „Biberbande“ in unendlich vielen Stunden einen Film. Mit Musik hinterlegt und technisch perfekt, ist dieser wie ein kleiner Lehrfilm aufbereitet und interessant umgesetzt. Die Kinder sind die Filmstars, Andreas Ehmann, Leiter der Gruppe, der Regisseur. Mit viel Spaß werden die Themen Lebensraum, Vielfalt und Genuss im Film erklärt und dargestellt. Durch das bewegte Bild bekommt man einen sehr guten Eindruck über die Aktivitäten der „Biberbande“ im Jahreslauf auf ihrer Streuobstwiese. Die „Biberbande“ ist sichtlich stolz auf ihren Film.


OGV Illkofen-Eltheim „die jungen Gartendetektive“
Anhand der ausführlichen Bilddokumentation in kleinen Collagen, thematisch auf Fotos dargestellt, wurde gut veranschaulicht, dass das Thema des Wettbewerbes „Streuobst, Vielfalt – Beiß rein“ bei den Treffen der Kindergruppe aufgenommen wurde. Die Gruppe war bei einer Imkerin, pflanzte, sammelte und verarbeitete Wildkräuter, bastelte Ohrwurmhäuser und Nistkästen und fotografierte.
Mit Spaß und Freude wurden die Kinder an die Kulturlandschaft Streuobstwiese herangeführt.


OGV Lorenzen „Lorenzener Früchtchen“
Ein schön gestaltetes Fotobuch zeigt die verschiedenen Treffen der Gruppe. Die Aktionen rund ums Jahr geben den Kindern einen Einblick in den Lebensraum Streuostwiese. Ein Schnittkurs, ein Besuch des Imkers, gemeinsame Pflanzaktionen sowie das Verarbeiten von Obst und Früchten der Streuobstwiese und des angelegten Hochbeetes werden durch die farbenfrohen Bilder anschaulich dargestellt. Schöne Erfahrungen mit vielen Eindrücken sensibilisieren die Kinder für Natur, Umwelt und für die Kulturlandschaft Streuobstwiese.


OGV Neutraubling “Die Entdecker“
In einem ausführlichen Bericht stellen „die Entdecker“ Ihre Aktivitäten rund um das Wettbewerbsthema dar. Los ging alles bei der Neuanlage einer Streuobstwiese des Kreisverbandes 2016. In Schierling wurden „die Entdecker“ Pate gleich für zwei Bäume. Vom Streuobstfieber gepackt wurde der Lebensraum Streuobst durch mehrere Aktionen den Kindern und Jugendlichen näher gebracht. Der Bau eines Insektenhotels, Nistkästen und Baumpflanzaktionen gehören ebenso wie Bastelaktionen zum Jahresplan der Gruppe. Damit die Kinder wissen wie die Äpfel der Streuobstwiesen verarbeitet werden, wurde selbst Apfelsaft mit einer Handpresse hergestellt und abgepackt. Durch die Bilder veranschaulicht, sieht man wie die „Entdecker“ mit Feuereifer bei den Aktionen dabei sind.
Nicht dargestellt, da der Termin nach Abgabeschluss des Wettbewerbs stattfand, ist die Neuanlage einer eigenen kleinen Streuobstwiese im Stadtgebiet Neutraubling, auf die „die Entdecker“ sehr stolz sind. Man darf davon ausgehen, dass sie in den nächsten Jahren noch viele schöne und nachhaltige Aktionen auf ihrer neuen Streuobstwiese erleben werden.


OGV Schwarzenthonhausen-Hardt „Gartenfriends“
Der Schwerpunkt bei den „Gartenfriends“ sich dem Wettbewerbsthema „Streuobst, Vielfalt – Beiß rein! „ zu nähern, war das Obst selbst. Dies ist in einem Ordner, mit vielen Bildern von der Ernte und der Verarbeitung der Äpfel bis zum Verzehr dargestellt. Beim Ernten lernten die „Gartenfriends“ die verschiedenen Apfelsorten der Streuobstwiese kennen. Die Äpfel wurden nach Hemau in die Mosterei gefahren und hier durften die Kinder zuschauen und auch gleich den ersten Saft verkosten. Bei einem weiteren Treffen wurde Apfelmus mit Crêpes und Apfelsaft verzehrt. Mit noch wenigen Aktionen wurden die Kinder an das Thema Streuobst herangeführt. Da diese Aktionen jedoch den „Gartenfriends“ sehr viel Spaß gemacht haben, sind in den nächsten Jahren weitere Aktivitäten rund um diese schützenswerte Kulturlandschaft geplant. Durch den Wettbewerb angespornt, wurde die Streuobstwiese als Aktionsraum wieder entdeckt, was für ein toller Erfolg.


OGV Viehausen „Grashüpfer“
In Form einer Birne gestaltet, sind die verschiedenen Aktionen der „Grashüpfer“ mit viel Kreativität dargestellt. Der OGV hat eine eigene Streuobstwiese und so ist es nicht verwunderlich, dass viele Aktionen auf diesem Gelände stattfinden. Ein vereinseigenes Gartenhaus auf der Streuobstwiese, erhöht dort den Aufenthaltswert. Altes Wissen wurde den Kindern durch den ehemaligen Vorsitzenden des OGV Viehhausen von der Sortenvielfalt über das richtige Schneiden und Veredeln der Bäume, bis zum Lebensraum von Insekten und Kleinsäugern, vermittelt. Die Kinder- und Jugendlichen erfuhren an diesem Nachmittag eine ganze Menge. Bastel- und Ernteaktionen runden die Aktivitäten rund um die Streuobstwiese ab. Die Kinder und Jugendlichen werden durch Spaß und Spiel in den vielen Aktivitäten auf der Streuobstwiese für diese Kulturlandschaft sensibilisiert.

Streuobstblütenfest des Kreisverbandes Regensburg für Gartenkultur und Landespflege

am 11.05.2019 / 14:00 - 17:00 Uhr.

Mit Ehrungen der Teilnehmer des Kreisverbandes Regensburg für Gartenkultur und Landespflege beim ersten landesweiten Wettbewerb für Kinder und Jugendliche der OGV.

Ort wird den Teilnehmern und den Vereinen rechtzeitig mitgeteilt.

 

 

 

Landesweite Abschlussfeier des Kinder- und Jugendwettbewerbes

auf der Gartenschau in Wassertrüdingen am Sonntag, 30.06.2019

 

 

 

Copyright © Kreisverband Regensburg für Gartenkultur und Landespflege e.V.